Miss Grand Prix Finale 2015

Bericht: MGP am .

Mit über 9 Vorausscheidungen in 4 Bundesländern war eine regelrechte Jagd auf den Titel der Miss Grand Prix 2015 und auch den damit verbundenen Hauptpreis, einen nagelneuen VW Up aus dem Autohaus Winkler im Miss Grand Prix-Look entbrannt. Am 18. Juni 2015 war es dann so weit, Organisator Robert Neumann lud zum Showdown in die Burg in Spielberg zu einem großartigen Galaabend ein. Durch den Abend führte die bekannte PULS 4 Moderatorin Sabine Mord und sie stellte die 11 Finalistinnen die es ins Finale geschafft haben der prominente Fachjury in der 1. Reihe vor. Diese setzte sich zusammen aus,

  • Renate Götschl, (Speedqueen)
  • Patrick Friesacher, (Ex-Formel-1-Rennfahrer)
  • Nhut La Hong (Star-Desinger)
  • Adi Weiss und Michael Lameraner von Style up your Life
  • Silvia Schneider (Puls 4 Moderatorin)
  • Marco Wagner (Facebook Star)
  • Antonia Petrova (Playmate)
  • Franz Konrad (Motorsport Konrad)
  • Stefan Goldschwendt (Geschäftsführer Hornbach)
  • Eva Steinberger (Golf Proette)
  • Bruno Vaglienti (Puma Racewear Specialist)
  • Romina Pichler (Miss Grand Prix 2014)
  • Kevin Freissl (Event-Organisator)
  • Ing. Andreas Themel (Vizebürgermeister Spielberg)
  • Christian Reiber
  • Bernhard Auinger (Rennfahrer)
  • Tony Breznik (Bodybuilder)
  • Mag. Andreas Hämmerle

Der Titel Miss Grand Prix 2015 geht an die bezaubernde Cynthia Socha aus Wien. Am Galaabend brillierte sie nicht nur mit ihrem Auftritt und ihrem Charme, sondern überzeugte auch die Fachjury und gewann um Haaresbreite vor Caronline Brunner aus Graz (2. Platz) und Sandra Pinter aus Klagenfurt (3. Platz). Als frisch gebackene Miss Grand Prix, nahm sie noch am selben Abend ihren Hauptpreis persönlich entgegen und feierte bis spät in die Nacht im Blitzlichtgewitter der Presse mit Freunden, Familie und Fans in der Burg Spielberg. 

Der Abend stand auch unter einem karitativen Gedanken. Robert Neumann konnte 2015 an die Familie Antoniol aus St. Stefan ob Leoben einen Spendenscheck im Wert von 8.500 Euro überreichen, der dem kleinen Tobias Antoniol zugute kommt. Tobias leidet seit seiner 8. Lebenswoche an einer Frühkindlichen Epilepsie mit einer schwerwiegenden psychomotorischen Rückentwicklung. Diese Spendenaktion unter dem Name "Missen mit Herz" wird von Patrick Wieser von Wieser Weine aus Leutschach begleitet, der auch einen eigens kreierten Miss Grand Prix-Wein in die Aktion mit einfließen lässt. Auch 2016 bleibt diese Charity-Aktion fester Bestandteil der Miss Grand Prix Serie.

Choreographie-Leitung übernahm Marco Sperdin vom Kosmetik - Institut Marco Sperdin, er begleitete die Mädchen bei Ihren Vorbereitungen. Für das richtige Styling sorgten die Girls der Styling Lounge von Style up your life